Behandlung Ernährung Diabetes mellitus Diabetes Typ Info
Diabetes Infos Behandlung

Behandlung


Heilung Pen Spätfolgen Teststreifen Blutzuckermessgerät Insulin Insulinpumpe Tabletten Insulinresistenz Diabetesschulung Diabetesklinik



Behandlung von Diabetes - Therapiemöglichkeiten

Nicht jeder Diabetes Typ wird mit den gleichen Methoden behandelt. Beim Typ 2 kommt es vor allem auf den Diabetiker selbst an. Da viele Menschen mit dem Diabetes Typ 2 der auch als Alterszucker betitelt wird, übergewichtig sind, muss vorrangig eine Gewichtsreduzierung das Ziel sein. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung sowie ausreichend Sport wäre sehr ratsam. Ein Verzicht auf Alkohol und Nikotin ebenfalls. Behandelt werden kann der Typ 2 Diabetes dann mit Tabletten.

Aber auch sie werden meist nach ein paar Jahren mit dem Hormon Insulin behandelt. Allerdings sollten sie nicht nur auf ihren Blutzucker, sondern auch ihren Blutdruck, die Blutfette und andere Störungen achten, um Folgeerkrankungen an den Gefäßen zu vermeiden. Auch regelmäßige Besuche von Schulungen wo man sich gut über den Typ 2 Diabetes, Therapiemöglichkeiten und das tägliche Leben mit dem Alterszucker informieren kann. Aber nicht nur Diabetikerschulungen sind hilfreich sondern auch Selbsthilfegruppen. In jeder größeren Stadt finden regelmäßig solche Treffen statt. Am besten informieren kann man sich beim ansässigen Diabetologen.

Dort kann man sich mit gleich gesinnten regelmäßig über die Probleme und Sorgen austauschen. Dies ist natürlich nicht nur für Menschen mit Alterszucker, sondern auch für Typ 1 Diabetiker oder auch für schwangere Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes hilfreich. Der Typ 1 Diabetiker wird ausschließlich mit Insulin behandelt. Die meisten werden mit zwei unterschiedlichen Insulinarten behandelt, einmal mit einem schnell wirkenden, welches zu den Mahlzeiten benötigt wird, und zum anderen mit einem langsam wirkenden Insulin für die Dauerversorgung während des gesamten restlichen Tages. Üblicherweise wird dieses langwirkende Insulin vor der Bettruhe abends, sowie morgens nach dem Aufstehen verabreicht.

So ist der Diabetiker den ganzen Tag mit Insulin versorgt. Aber man kann auch den Typ 1 nur mit einem schnell wirkenden Insulin behandeln. Denn neben dem Pen und der Einwegspritze gibt es auch die Pumpe. Mit einer Insulinpumpe wird der Zuckerkranke den ganzen Tag kontinuierlich in festgelegten Abständen mit einem meist schnellwirkenden Insulin versorgt, sodaß auf ein Verzögerungsinsulin verzichtet werden kann.

Home: Diabetes Behandlung | Impressum | Disclaimer | Sitemap |