Behandlung Ernährung Diabetes mellitus Diabetes Typ Info
Diabetes Infos Ernährung

Ernährung


Kohlenhydrate Diät Ernährungsberatung Broteinheiten



Ernährung beim Diabetes mellitus

In der Ernährung eines Diabetikers hat sich im Gegensatz zu früher viel verändert. Früher musste jeder Diabetiker eine Diät halten. Für Diabetiker, welche keinen geregelten Tagesablauf hatten (z. B. wegen der Arbeit) mussten deshalb oft die Konsequenzen in Form von schwankenden Blutzuckerwerten tragen. Auch das Insulin oder die Tabletten wurden auf den Diätplan ausgerichtet. Vor allem der übergewichtige Typ 2 Diabetiker sollte auf seine Ernährung achten, da er ja an Gewicht verlieren muss bzw. sollte. Eine kaloriengerechte Mischkost ist anstatt einer speziell für sie erarbeiteten Diät empfehlenswert. Erstens es muss nicht mehr speziell für sie gekocht werden, es schmeckt und trägt auch dazu bei den Diabetes gut einzustellen. In Deutschland gibt es auch speziell für Diabetiker Diabetiker- oder Diätprodukte. Allerdings sind diese nicht sehr zu empfehlen, da sie Fruchtzucker (Fruktose), Zuckeralkohole und andere Zuckeraustauschstoffe enthalten.

Gegenüber dem normalen Haushaltszucker (Rohrzucker = Saccharose) haben sie nur den einen Vorteil, dass die Bildung von Zahnkaries vermindert wird. Typ 1 Diabetiker sollten gleich am Anfang lernen eine Mahlzeit richtig abzuschätzen. Sprich schätzen wie viel BE dieses Essen haben könnte und dann erst wiegen. So lassen sich Unterzuckerungen (Hypoglykämien) und Überzuckerungen (Hyperglykämien) nach dem Essen besser oder eher verhindern. Diabetiker die spät am Abend ein langsam wirkendes Insulin spritzen, sollten noch vor dem zu Bett gehen eine Spät BE zu sich nehmen, damit sie in der Nacht keinen Unterzucker bekommen.

Übergewichtige Typ 2er müssen nicht nur die BE' s berechnen, sondern auch noch die Kalorien zählen. Abzunehmen ist für die Typ 2er sehr wichtig, zum einen wird der Stoffwechsel, das Cholesterin, die Harnsäure und auch ein hoher Blutdruck damit gesenkt. So könnten sie auch ohne Medikamente (Tabletten) gute Werte erreichen. Die Diabetes Ernährung ist vor allem für den übergewichtigen Typ 2er sehr wichtig, aber auch der Typ 1er sollte ein wenig darauf achten. Manche Diabetiker, die spät abends ein lang wirksames Insulin spritzen, bekommen nachts eine Unterzuckerung. Das lässt sich vermeiden, wenn sie vor dem Schlafengehen eine ausreichend kohlenhydrathaltige und ballaststoffreiche Mahlzeit (Spät - BE) einnehmen.

Home: Diabetes Ernährung | Impressum | Disclaimer | Sitemap |